Zum Seitenanfang
23. Mai 2024

Bio-Gin mit regionalem Hopfen

„Hoppen Gin“ vom Bremer Matt Klein

Anfang 2022 hatte der Bremer Feinkosthändler und Produktdesigner Matt Klein die Idee, einen Gin mit einer typischen Bremer Zutat in höchster Qualität zu entwickeln.

Anfang 2022 hatte der Bremer Feinkosthändler und Produktdesigner Matt Klein die Idee, einen Gin mit einer typischen Bremer Zutat in höchster Qualität zu entwickeln.

Der Bremer Feinkosthändler und Produktdesigner Matt Klein hat den "Hoppen Gin" mit Hopfen aus der Überseestadt kreiert.

Anfang 2022 hatte der Bremer Feinkosthändler und Produktdesigner Matt Klein (Foto) die Idee, einen Gin mit einer typischen Bremer Zutat in höchster Qualität zu entwickeln. Spaziergänge an der Weser führten ihn an den Hopfenpflanzen in der Überseestadt vorbei. Das brachte den kreativen Kopf, der sein Feinkostgeschäft im Weserpark betreibt, auf die Idee, einen Gin mit Hopfenzugabe zu kreieren. Durch den guten Kontakt zur Craftbier-Brauerei „Hopfenfänger“ erhielt er schließlich einige Kilogramm der in Bremen geernteten Hopfendolden. Somit entstand ein bio-zertifizierter Gin mit einer harmonischen Balance aus würzigem Wachholder und frischherben Hopfen. Dazu sorgen unter anderem Botanicals wie Grapefruit, Orangenblüten, rote Johannisbeere und Rosmarin für ein erfrischendes Geschmackserlebnis. Seine Premiere feierte der Bio- und Premiumgin auf der Messe „Bottle Market“ in der Hansestadt. Inzwischen gibt es den Wacholderschnaps bei diversen Fachhändler:innen, Bars und Restaurants zu bestellen. Zu seiner Idee, Gin mit einem regionalen Gewächs zu kombinieren, sagt Klein: „Ich bin Netzwerker und möchte andere motivieren, gemeinsam an einem Strang zu ziehen. Bremen hat als Genussstadt einiges zu bieten und muss sich nicht verstecken.“

Den „Hoppen Gin“ mit 43 Prozent Alkoholgehalt gibt es in der 500-Milliliter-Flasche für 59,95 Euro im „Made in Bremen“-Kaufhaus, im „Wajos Store“ im Weserpark, im „Julius Kalbhenn Weinhandel“ oder in der Bobby Lane Cocktailbar.

Weitere Beiträge