Zum Seitenanfang
Foto: KW
18. Juli 2024

Die Osterwiese auf der Bürgerweide

Ein Fest für alle

Hier ein bunt blinkendes Fahrgeschäft, dort eine süß duftende Zuckerwatte. Im Hintergrund dreht das Riesenrad gemächlich seine Runden. Wenn die Osterwiese die Menschen auf der Bürgerweide versammelt, locken Attraktionen an jeder Ecke. Ab dem 31. März sorgen elf Karussells, zwei Autoscooter, zwei Schienenbahnen, ein Riesenrad und 13 Kinderkarussells für Spaß und Nervenkitzel. 16 Tage lang bis einschließlich Sonntag, 16. April, ist das Volksfest für die ganze Familie täglich von 14 bis 23 Uhr geöffnet. Nur am Karfreitag, 7. April, bleibt alles ruhig.

Hier ein bunt blinkendes Fahrgeschäft, dort eine süß duftende Zuckerwatte. Im Hintergrund dreht das Riesenrad gemächlich seine Runden. Wenn die Osterwiese die Menschen auf der Bürgerweide versammelt, locken Attraktionen an jeder Ecke. Ab dem 31. März sorgen elf Karussells, zwei Autoscooter, zwei Schienenbahnen, ein Riesenrad und 13 Kinderkarussells für Spaß und Nervenkitzel. 16 Tage lang bis einschließlich Sonntag, 16. April, ist das Volksfest für die ganze Familie täglich von 14 bis 23 Uhr geöffnet. Nur am Karfreitag, 7. April, bleibt alles ruhig.

Zusätzliche Lust auf die Osterwiese machen gleich mehrere frohe Botschaften: Das Volksfest findet in diesem Jahr wieder ohne pandemiebedingte Einschränkungen statt – sehr zur Freude der Schausteller:innen und Gäste. So bietet sich mit den beliebten Aktionstagen, Führungen und Events die Chance auf ganz besondere Momente. Darüber hinaus kann das Guthaben der „FreiKarte“, die alle Kinder und Jugendlichen unter 18 Jahren automatisch per Post erhalten haben, in diesem Jahr an allen Fahrgeschäften verwendet werden.

Einige Programmpunkte in Kürze

Die Eröffnung der Osterwiese 2023 findet in einer kleineren Version des Bayernzeltes statt: Um 18 Uhr eröffnet Senatorin ­Kristina Vogt am 31. März das Fest offiziell. Ein Höhenfeuerwerk am selben Tag erleuchtet den Abendhimmel ab 21:45 Uhr über der Bürgerweide.

Weiter geht es mit einem besonderen Programmpunkt: Am Montag, 3. April, wird die zweite Osterwiesenolympiade ausgetragen. Dabei treten die Fraktionen aus der Bremer Bürgerschaft auf Einladung des Schaustellerverbandes in ganz besonderen Disziplinen gegeneinander an. Für das Publikum ein Riesenspaß und für die politischen Akteure eine gute Gelegenheit, sich bürger:innennah und von ihrer humorvollen Seite zu zeigen.

Der Osterhase kommt am Gründonnerstag, 6. April, nach Bremen und verteilt ab 15.30 Uhr Schokolade. Am Dienstag und Mittwoch, 11. und 12. April, gewähren die Fahrgeschäfte 50 Prozent Rabatt gegen Vorlage eines Gutscheins aus dem WESER-KURIER aus der Ausgabe vom 11. April. Auf den folgenden Seiten finden Sie weitere Termine und Infos zum Programm auf der Osterwiese.

„Ein fester Bestandteil des kulturellen Lebens“

Rudolf Robrahn im Gespräch über die Bedeutung der Osterwiese, deren Sicherheitskonzept und Programm

Rudolf Robrahn ist Schausteller in dritter Generation und gebürtiger Bremer. Er ist erster Vorsitzender des Bremer Schaustellerverbandes, welcher die Interessen des Gewerbes vertritt. Als Schausteller betreibt er unter anderem die Elchbar. Wir haben mit ihm über aktuelle Entwicklungen des Volksfestes Osterwiese gesprochen.

Herr Robrahn, welche Rolle spielt die Osterwiese für die Schaustellerfamilien und die Gäste?

Für viele Schaustellerfamilien aus Bremen und über die Landesgrenzen hinaus ist die Osterwiese der sogenannte Saisonauftakt und wir freuen uns jedes Jahr aufs Neue, im Frühjahr diese Tradition lebendig zu halten. Die Osterwiese schafft ein Angebot, das sich an alle Menschen richtet, und ist zugleich Freizeitvergnügen für die ganze Familie. Es ist ein fester Bestandteil des kulturellen Lebens in Bremen, meiner Heimatstadt. Wir investieren viel Engagement und Herzblut, damit die Menschen ihre Alltagssorgen vergessen können. Um es mit den Worten des Dichters Johann Wolfgang von Goethe zu sagen: Hier bin ich Mensch, hier darf ich’s sein! Dieser Leitspruch gilt für alle Volksfeste in Bremen.

Kürzlich schlugen die Jungsozialist:innen, kurz: Jusos, der SPD in Bremen die Einführung eines „Frauentages“ vor. Was halten Sie davon?

Die Osterwiese und im gleichen Atemzug der Freimarkt werden von den Jusos als Hochburgen sexueller Übergriffe dargestellt. Dieser Vorstoß wirft ein schlechtes Bild auf diese Stadt, insbesondere weil die Forderung bundesweit in den Medien diskutiert wurde. Ich kann versichern: Bei übergriffigem Verhalten zeigen wir Schausteller:innen auf der Osterwiese null Toleranz! Es gab in den vergangenen Jahren vier Fälle, die zur Anzeige gebracht wurden. Das zeigt doch, dass unser Sicherheitskonzept gut funktioniert. Zum Vorschlag „Frauentag“ kann ich sagen: Wir wollen Männer nicht unter Generalverdacht stellen und von der Veranstaltung ausschließen, sondern fordern von allen Gästen gleichermaßen, dass sie sich rücksichtsvoll verhalten.

Wie sieht das Sicherheitskonzept der Osterwiese aus?

Ein Sicherheitsdienst sowie die Polizei sind auf der Bürgerweise unterwegs. Zusätzlich gibt es auf der Osterwiese in diesem Jahr ein Awareness-Team, das Unterstützung gegen Diskriminierung, übergriffiges Verhalten und sexualisierte Gewalt anbietet. Auf dem letzten Freimarkt haben wir damit sehr gute Erfahrungen gemacht, so dass wir uns auch auf der Osterwiese für den solidarischen Umgang miteinander und auf das Aware-ness-Angebot setzen. Alle Schausteller:innen wurden darüber hinaus im Rahmen der Kampagne „Kennst du MIKA?“ geschult. Wer diese Frage an uns Schausteller:innen stellt, wird sofort Hilfe erhalten. Ich möchte an dieser Stelle aber noch einmal betonen: Diese Angebote sind präventive Maßnahmen und es gibt aus unserer Sicht keinen dringenden Handlungsbedarf. Wir setzen uns schon seit vielen Jahren dafür ein, dass alle Gäste unser familienfreundliches Volksfest friedlich miteinander feiern.

Alle Kinder und Jugendlichen unter 18 Jahren haben vom Senat der Freien Hansestadt Bremen die „FreiKarte“ bekommen, die pro Jahr mit 60 Euro aufgeladen wird. Im vergangenen Jahr konnte das Guthaben an sechs ausgewählten Fahrgeschäften auf dem Freimarkt genutzt werden. Wie ist es bei der diesjährigen Osterwiese?

In diesem Jahr hat der Senat keine Beschränkungen beschlossen, was uns sehr freut. Die Guthaben der „FreiKarte“ können an allen Fahrgeschäften eingelöst werden. Engpässe wird es also deutlich weniger geben. Für gastronomische Angebote gilt die Karte allerdings nicht.

Ein besonderer Programmpunkt ist die Osterwiesenolympiade. Was hat es damit auf sich?

Der Verband hat die Fraktionen aus der Bürgerschaft eingeladen, in speziell von uns erdachten Disziplinen gegeneinander anzutreten. Vor vier Jahren hat die erste Olympiade auf der Osterwiese stattgefunden und war ein voller Erfolg. Die politischen Akteure dieser Stadt haben dabei Gelegenheit, sich auf humorvolle Weise zu messen und sich im Rahmen des Volksfestes nahbar zu zeigen. Und davon profitiert nicht nur das gut unterhaltene Publikum – schließlich ist Wahlkampf.

Neuheiten und Klassiker

Abwechslung und Action: Bewährte und erstmalig auf der Osterwiese vertretene Fahrgeschäfte

Ab in luftige Höhen, in rasanter Geschwindigkeit oder im gemütlichen Tempo: Die Attraktionen auf der diesjährigen Osterwiese sind vielfältig und bieten für jeden Geschmack etwas. Während sich manche Besucher:innen auf ihre bekannten Lieblinge unter den Fahrgeschäften freuen, schlagen die Herzen anderer bei den Neuheiten höher.
Erstmals sorgt „Bruno’s freche Farm“ auf der Osterwiese für Unterhaltung. Diese weltweit einzigartige mobile Traktorbahn ist ein Spaß für die ganze Familie.
„Escape“ ist eine echte Karussellneuheit. Seit 2022 macht das Rundfahrgeschäft ein freies Fluggefühl möglich. Die schwingenden Gondeln bestreiten eine völlig unvorhersehbare Flugbahn in bis zu sechs Metern Höhe – ein Spaß, der trotz Geschwindigkeit und rasanten Richtungswechseln familienfreundlich ist.
Ein heilloses Durcheinander am Flughafen kennen die meisten nur aus der Urlaubszeit. Jetzt bestreitet das Publikum auf der Osterwiese mit „Chaos Airport“ einen unterhaltsamen und actionreichen Hindernisparcours. Das Laufgeschäft belustigt unter anderem mit Spiegellabyrinth, Wackelelementen und Nebelraum. Besonderes Highlight ist der „Tower“, ein Kletterturm für Kinder.
Das Rundfahrgeschäft „High Impress“ ist das erste seiner Art. Auf seiner Drehscheibe wirbeln die Gondeln mit Geschwindigkeiten von bis zu 23 Umdrehungen pro Minute.
„Die verrückte Farm“ bringt jungen Gästen Tiere auf spielerische Art näher. Das dreistöckige Lauf- und Belustigungsgeschäft ist seit 2013 eine feste Institution auf den deutschen Volksfesten. Nun haben erstmals die Besucher:innen der Osterwiese die Gelegenheit, das Funhouse zu erkunden.
Die Hochfahrattraktion „1001 Nacht“ ist Europas größter und höchster reisender fliegender Teppich. Mit einer Flughöhe von 27 Metern bietet er seinen Fahrgästen einen hervorragenden Ausblick über die Bürgerweide und die Hansestadt.
Klassiker wie „Happy Sailor“, „Crazy Mouse“ und „Euro Coaster“ dürfen natürlich auch nicht fehlen, wenn auf der
Bürgerweide die Osterwiese jede Menge Unterhaltung für Groß und Klein verspricht.

Märchenprinzessinnen und Action-Helden

Ein unvergessliches Erlebnis für die ganze Familie

Die Osterwiese bietet Attraktionen für alle Altersgruppen. An die jungen Gäste richten sich die beiden folgenden Aktionstage im Programm: Beliebte Prinzessinnen aus Film und Fernsehen drehen am Dienstag, 4. April, ihre Runden auf dem Volksfest und stehen für Fotos und Autogramme zur Verfügung. Ab 15 Uhr sind sie an verschiedenen Geschäften anzutreffen und freuen sich auf Besuch. So wird der Gang über die Bürgerweide zu einem märchenhaften Erlebnis.
Nach Ostern kommen berühmte Comic-Helden nach Bremen. Am Donnerstag, 13. April freuen sie sich ab 15 Uhr auf die Begegnung mit ihren Fans und lassen sich gern mit ihnen fotografieren.
Übrigens: Wer sich ebenso prinzessinnen- oder heldenhaft fühlen möchte wie die bekannten Figuren, kann selbstverständlich kostümiert auf die Osterwiese kommen. Verkleiden ist an beiden Aktionstagen explizit erwünscht!

Info

Weitere Infos unter: www.osterwiese.com

Weitere Beiträge