Zum Seitenanfang
Foto: Tarina Westlund
5. Dezember 2022

Pavement spielen in Bremen

Sie sind Pioniere des amerikanischen Underground:. In ihrer Blütezeit, den frühen 90ern, galten Pavement als Wegbereiter des Indie- und Alternative-Rock und trugen maßgeblich zur Etablierung des Genres bei. Mittlerweile gehören sie seit über drei Dekaden zu den einflussreichsten Indie-Rockbands Amerikas. Nach zwischenzeitlicher Bandauflösung im Jahr 1999 und einer Reunion mit ausgedehnter Tour im Jahr 2010 melden sich Sänger Stephen Malkmus, Scott „Spiral Stairs” Kannberg, Mark Ibold, Bob Nastanovich und Steve West nun nach mehr als zehn Jahren Funkstille zurück und kehren für zwei Konzerte zurück nach Deutschland.

Wo?
Wann?
Pier 2
Freitag, 4. November 2022, 20:00 Uhr

In den zehn Jahren, in denen Pavement nach ihrer Gründung 1989 ihre größten Erfolge feierten, entstanden fünf prägende Alben: „Slanted And Enchanted“ (1992), „Crooked Rain, Crooked Rain“ (1994), „Wowee Zowee“ (1995), „Brighten The Corners“ (1997) und „Terror Twilight“ (1999). Im Jahr 1999 trennte sich die Band, um zehn Jahre später ihr großes Überraschungs-Comeback auf den großen Bühnen dieser Welt anzukündigen. Im selben Jahr spielte die Gruppe vier ausverkaufte Benefizkonzerte im Central Park sowie zahlreiche Headlinershows auf Festivals. Nun ist ein weiteres Jahrzehnt verstrichen und erneut dürfen Fans sich auf eine Reunion der Indie-Helden freuen, welche neben Berlin nur Bremen für ihre musikalische Rückkehr nach Deutschland auserwählt haben.

Weitere Veranstaltungs-Tipps