Zum Seitenanfang
Foto: Sebastian Madej
28. November 2022

Die Pianistin Khatia Buniatishvili spielt in der Glocke

Es gilt als das legendäre Klavierkonzert, das in der Solostimme die meisten Töne pro Zeit aufzuweisen hat: „Virtuos emotional“ von Sergej Rachmaninow. Von solchen musikalischen Superlativen lässt sich die georgisch-französische Pianistin Khatia Buniatishvili nicht einschüchtern. Im Gegenteil: Im Rahmen der Glocke-Konzertreihe „Meisterkonzerte“ widmet sich die Künstlerin dem bekannten dritten Klavierkonzert Rachmaninows. „Mit großer Ausdruckskraft gestaltet sie ihren Solopart, verliert aber nie die Balance zwischen glühender Intensität und intelligenter Kontrolle über ihr Spiel“, heißt es bewundernd auf BR Klassik über ihre Einspielung des berühmten Werkes. Virtuosität ist für die Pianistin nämlich niemals Selbstzweck, sondern steht immer im Dienst ihrer außergewöhnlichen Emotionalität. Das Orchestre de la Suisse Romande hat mit Arthur Honeggers wild-sportlichem „Rugby“ und Igor Strawinskys tänzerischem „Petruschka“ zwei weitere Werke aufs Programm gesetzt, die ebenso ausdrucksstark wie komplex sind.

Wo?
Wann?
Die Glocke
Donnerstag, 16. Februar 2023, 20:00 Uhr

Weitere Veranstaltungs-Tipps