Zum Seitenanfang
#Bremer Orte
6. Februar 2023

Volles Haus beim Handball

DHB-Team: Knapp 9000 Fans sehen 30:31 Niederlage gegen Island in der ÖVB-Arena

Die Deutsche Handballnationalmannschaft ist ein gern gesehener Gast in der Hansestadt. Beim vorletzten Vorbereitungsspiel am Samstag, 7. Januar, sorgten knapp 9000 Zuschauer in der ausverkauften ÖVB-Arena für einen würdigen Rahmen. Leider verspielte das Team von Trainer Alfred Gislason gegen WM-Geheimfavorit Island einen schon sicher geglaubten Sieg zum Ende der Partie und verlor sechs Tage vor dem WM-Auftakt gegen Katar mit 30:31 (18:14).

Die Deutsche Handballnationalmannschaft ist ein gern gesehener Gast in der Hansestadt. Beim vorletzten Vorbereitungsspiel am Samstag, 7. Januar, sorgten knapp 9000 Zuschauer in der ausverkauften ÖVB-Arena für einen würdigen Rahmen. Leider verspielte das Team von Trainer Alfred Gislason gegen WM-Geheimfavorit Island einen schon sicher geglaubten Sieg zum Ende der Partie und verlor sechs Tage vor dem WM-Auftakt gegen Katar mit 30:31 (18:14).

„Wir machen zu viele technische Fehler. Allein zehn in der zweiten Halbzeit“, sagte Gislason nach Spielende in die Mikrofone. Nach 40 Minuten hatte Deutschland noch mit sechs Toren geführt, ehe der Trainer mehr wechselte und seine Stammformation merklich durcheinanderwirbelte. „Man hat dann gesehen, dass der erste Anzug gut sitzt, der zweite aber noch nicht“, so Gislason.

Zuvor hatte vor allem der Youngster im DHB-Team, Juri Knorr (6 Tore), hervorragend Regie geführt und wusste im Rückraum mit Philipp Weber (4) und Kai Häfner (5) sowie Kapitän Johannes Goller (6) am Kreis zu überzeugen.

Jetzt gilt es vor allem die zahlreichen technischen Fehler abzustellen sowie den Start in die Halbzeiten – der ging in Bremen jeweils mit 0:3 verloren – besser hinzubekommen, um am Freitag, 13. Januar, die Weichen zum WM-Auftakt gegen Katar auf Sieg zu stellen.

Gewinner gab es beim Spiel in der ÖVB-Arena aber auch: Die Zuschauer sorgten im ausverkauften Haus für gute Stimmung und machten so Hoffnung darauf, dem Publikum weitere sportliche Highlights auf der Bürgerweide zu präsentieren zu können. (JMH)

Weitere Beiträge