Zum Seitenanfang
Frederik Janus ist ein echter „Bremer Jung“ und begeisterte sich schon als Kind für Wein. Nachdem er in klassischen Weinanbaugebieten professionelle Erfahrungen gesammelt hat kehrt er nun als neuer Bremer Ratskellermeister zurück. Foto: M3B GmbH/Jörg Sarbach
#Bremer Köpfe
5. Dezember 2022

Staffelstabübergabe im Ratskeller

Karl-Josef Krötz geht in den Ruhestand und übergibt das Amt des Ratskellermeisters an Frederik Janus

Karl-Josef Krötz geht in den Ruhestand und übergibt das Amt des Ratskellermeisters an Frederik Janus

Ein Amt mit Strahlkraft

Nach über 30 Jahren kommt es beim Bremer Ratskeller Weinhandel zu einer Staffelstabübergabe: Karl-Josef Krötz (65) verabschiedet sich Ende dieses Jahres in den Ruhestand und übergibt sein Amt an Frederik Janus (35). „Wir können die Leistung von Karl-Josef Krötz gar nicht genug wertschätzen“, sagt Felix Böhme, Bereichsleiter für den Bremer Ratskeller (M3B GmbH). „Für ihn war das nicht nur ‚ein Job‘, sondern eine Lebensaufgabe. Umso mehr freuen wir uns, dass wir mit Frederik Janus einen ebenso leidenschaftlichen Nachfolger gefunden haben.“

Janus ist ab Oktober der 20. Ratskellermeister von Bremen. Ein verantwortungsvolles Amt, das weit über Bremen hinaus hohes Ansehen genießt. Ab sofort repräsentiert er den Bremer Ratskeller, die Schatzkammer deutscher Weinkultur und Teil des UNESCO-Welterbes, und ist Herr über ein Sortiment von über 1.200 ausschließlich deutschen Weinsorten. „Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe“, sagt Janus, der ab sofort die strategische Ausrichtung des Sortiments bestimmt. Sein Gaumen ist gefragt, er ist zuständig für die Weinauswahl und Sicherung des hohen Qualitätsanspruchs. „Natürlich möchte ich in der Auswahl Akzente setzen und werde mich sehr intensiv mit der Frage beschäftigen, welche Weine den Ansprüchen des Ratskellers entsprechen und es dann ins Sortiment schaffen“, so der gebürtige Bremer.

Vom Hobby als Kind zum Winzer mit Leidenschaft

Der Wein und die Rebe sind Janus‘ Leidenschaft. Bereits als Kind interessierte er sich dafür. „Auf die Frage, was ich mir zum 13. Geburtstag wünsche, war meine Antwort: zwei Reben und eine Flasche Wein“, sagt er. Die Flasche war natürlich nicht zum Trinken, sondern als Anlageobjekt zum Lagern. Aus dem kindlichen Spleen wurde ein Hobby unter der stillen Duldung der staunenden Eltern. 2005, mit 17 Jahren, fand dann Janus‘ erste Weinlese statt. Als Schüler machte er ein Praktikum bei einem Winzer, absolvierte nach der Schule eine Winzerlehre und studierte anschließend Önologie, also Weinwirtschaft und -herstellung. So machte er sein Hobby zum Beruf.

Zurück in die alte Heimat

Nach mehreren Stationen in Weinbaubetrieben verschiedener Anbaugebiete pachteten er und seine Frau 2013 ein Weingut in Herxheim in der Pfalz. Jetzt, nach fast zehn Jahren, kehrt Janus mit seiner Frau und den zwei Kindern in die alte Heimat als neuer Ratskellermeister des Bremer Ratskeller Weinhandels zurück und löst den Herxheimer Betrieb auf. „Wir freuen uns sehr, wieder in Bremen zu sein“, sagt er. Übrigens: Die zwei Weinreben, die Frederik Janus zum 13. Geburtstag bekommen hat, stehen noch heute in Bremen.

Weitere Informationen unter: www.ratskeller.de

Weitere Beiträge