Zum Seitenanfang
Tini Emde designt und bemalt unter ihrem Künstlerinnennamen EMTI Fliesen, Geschirr und mehr mit lustigen Figuren und frechen Sprüchen. Foto: © M3B GmbH/Jan Rathke
29. September 2023

Kunsthandwerkermarkt „Tausendschön“: Sonntag, 19. März

An einem Sonntag Kulinarisches genießen, gemütlich über einen Kunstmarkt schlendern und Unikate kaufen: Pünktlich zum Frühlingsbeginn laden die Veranstalter:innen des Kunsthandwerkermarkts „Tausendschön“  zum Shoppen und Bummeln auf den Großmarkt Bremen in der Überseestadt ein.

Wo?
Wann?
Großmarkt Bremen
Sonntag, 19. März 2023, 11:00 Uhr bis 19. März 17:00 Uhr
Der Markenname bremer deern steht für ausgefallene Taschen und Beutel. Foto: © M3B GmbH/Jan Rathke

Ob handgesiedete Seifen, Gestecke, handgefertigte Holzarbeiten und Vasen oder individuelle Mode und Schmuckstücke – etwa 140 Ausstellende bieten auf dem Freigelände und in zwei Hallen des Großmarktes ihre ausgefallenen und zumeist nachhaltig produzierten Produkte an.

Gemäß dem „Tausendschön“-Motto „Kunst, Kurioses und mehr“ gibt es auf dem Kunsthandwerkermarkt vieles, was das Shopper-Herz begehrt. Über eine Künstlerin freut sich Franziska Höppe, Projektleiterin für Spezialmärkte, ganz besonders: Margot Hüls aus Stuhr. „Die 75-Jährige fertigt seit fast 30 Jahren Scherenschnitte an und stellt ihre Kunst aus“, sagt Höppe und ist ganz begeistert.

Ob Märchenszenen, satirische Motive, Silhouetten von berühmten Köpfen wie beispielsweise von Musikern oder frivole Pin-up-Damen in Strapsen: Hüls schneidet sie alle. Interessierte können ihr auf dem Kunsthandwerkermarkt beim Arbeiten über die Schulter schauen.

Auf der 13. Ausgabe der „Tausendschön“ gibt es aber nicht nur Kunsthandwerk, sondern auch Leckereien für hungrige Besucher:innen: Ausstellerinnen und Aussteller bieten verschiedene Köstlichkeiten für den Verzehr vor Ort und auch zum Mitnehmen für zu Hause an. Die Produktpalette reicht von ausgefallenen Marmeladensorten über Gewürzmischungen, Süßwaren bis hin zu selbst gemachten Frucht- und Kräuterlikören. Kostenlose Parkplätze stehen Bremerinnen und Bremern auf dem Großmarktgelände zur Verfügung. Wer mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anreist, nimmt die Straßenbahnlinie 3 bis zur Haltestelle „Waller Ring“ oder die Buslinien 26 und 28 bis zur Station „Überseetor“.

Der Eintritt kostet drei Euro.

Weitere Termine