Zum Seitenanfang
Foto: J. Hughes
18. Juli 2024

Der Soulman

Tré Burt auf „Traffic Fiction“-Tour im Schlachthof

Wo?
Wann?
Schlachthof
Mittwoch, 3. April 2024, 20:00 Uhr

Er ist ein Soulmann, keine Frage. Aber nicht nur das. Im rauen Neo-Soul-Sound von Tré Burt haben auch Rock, Funk und Folk ihren Platz. Mit seinem aktuellen Album „Traffic Fiction“ nimmt der US-Amerikaner sein Publikum mit auf einen ganz persönlichen Trip zwischen Love-Songs, kritischen Betrachtungen und witzig-ironischen Stücken.

Die viel gelobte Produktion hat Tré Burt in eine neue Umlaufbahn katapultiert. Bisher galt der Kalifornier, der heute in der Musikmetropole Nashville, Tennessee lebt, als Folk-Singer-Songwriter mit Soul- und Blues-Einschlägen. Auf seinen ersten Alben setzte er sich mit sozialen und politischen Fragen auseinander, dem ungehemmten Kapitalismus und dem weiterhin schwelenden Rassismus. Dieser Geist ist zwar auch jetzt spürbar. Aber „Traffic Fiction“ dreht sich weit mehr um Privates: die verlorene Liebe, die Selbstfindung, den Verlust des Großvaters.

Letzterer hatte seinem Enkel zu jenen Einblicken in die große Soul-Tradition eines Otis Redding, Marvin Gaye und der Temptations verholfen, aus der Tré heute mehr denn je schöpft. Allerdings ist seine Art von Soul-Mix nicht glatt und adrett. Tré Burt mag es lebensecht aufgeraut, manchmal durchsetzt mit ungewöhnlichen Sounds bis hin zu psychedelischen Wendungen.

Weitere Infos: www.schlachthof-bremen.de

Weitere Termine