Zum Seitenanfang
Tommy Minne bei der Eröffnung des Pumptracks. Foto: ZR
25. Juni 2024

Spaß und Bewegung auf dem Bahnhofsplatz

Pumptrack-Attraktion: Neue Nutzung für den Platz der Deutschen Einheit

Seit dem 17. März können BMX-Fans und Skater:innen sich auf dem Platz der Deutschen Einheit vor dem Bremer Hauptbahnhof so richtig austoben.

Seit dem 17. März können BMX-Fans und Skater:innen sich auf dem Platz der Deutschen Einheit vor dem Bremer Hauptbahnhof so richtig austoben.

Kristina Vogt, Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa, Oliver Rau (Geschäftsführer der WFB) und Tommy Minne bei der Eröffnung. Fotos: ZR

Bis Anfang Mai belebt dort ein mobiler Pumptrack von „Bike It!“ die Rasenfläche vor dem Übersee-Museum und bietet Kindern und Erwachsenen die Möglichkeit für Spaß und Bewegung.

Seit einigen Jahren sind sogenannte Pumptracks ein weltweiter Trend im Bereich des Radsports, der auch in Deutschland Fuß gefasst und sich insbesondere im süddeutschen Raum durch viele Anlagen manifestiert hat. Meist als feste Anlage aus Lehm oder Asphalt gebaut, sind sie in Städten oder Kommunen zu finden, wo sie als Bewegungsangebot im öffentlichen Raum und als Weiterentwicklung von Skate- und Funsportanlagen funktionieren.

Modularer Fahrspaß

Der „Bike It!“ Pumptrack ist modular aufgebaut, kann innerhalb eines Tages von einem Ort an einen anderen verlegt werden und ist somit vielseitig einsetzbar. Er bietet ein ähnliches Fahrerlebnis wie asphaltierte, fest gebaute Tracks, ist jedoch als kleineres Format fexibel einsetztbar, platzsparender und kostengünstiger in der Anschaffung. „Unser Radkulturprojekt Bremen ‚Bike It!‘ hat den Pumptrack angeschafft, betreibt ihn und bringt ihn in Bremen in unterschiedlichen Kontexten und an verschiedensten Orten in Kooperation mit unterschiedlichen Partnern, beispielsweise dem Sportgarten e. V. zum Einsatz“, erläutert Oliver Rau, Geschäftsführer der WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH.

Vier Wochen bevor sie den Pumptrack auf dem Platz der Deutschen Einheit aufgebaut haben, wurde er im Sportgarten ausgiebig getestet. „Den Platz dieser Stadt wollen wir mit verschiedenen Zielgruppen zurückerobern, er soll mit dieser fantastischen Kulisse wieder- belebt und wahrgenommen werden“, sagte Hanns-Ulrich Barde, Vorstand des Sportgartens, bei der Eröffnung des Pumptracks.

Den öffentlichen Raum zurückerobern

Was die Nutzung des „Bike It!“-Pumptracks betrifft, gibt es keine Zugangsbeschränkungen. Er ist kostenlos und offen für alle. Mitten auf dem Platz gibt es ein Banner, auf dem die Regeln für die Nutzung aufgelistet sind. Es gilt beispielsweise eine Helmpflicht und für alle Gefährte mit Motor, E-Bikes, E-Roller und einige weitere ist die Strecke nicht geeignet. Mountainbikes, BMX-Räder, Laufräder, Skateboards oder Inlineskates sind hingegen willkommen.Sowohl Kinder als auch sportaffine Erwachsene können entsprechend mit wenig Vorkenntnissen Fahrspaß haben und ihre allgemeinen Koordination und sportliche Fähigkeiten schulen. Eine nächtliche Überwachung durch Sicherheitspersonal von Donnerstag bis Sonntag ist von 20 Uhr bis sechs Uhr geplant.

Kristina Vogt, die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa, teilte bei der Eröffnung ebenfalls ihre Freude über die Nutzung mit: „Ich freue mich sehr, dass wir mit dem neuen Pumptrack die Belebung des Bahnhofsplatztes vorantreiben. Mit dem für alle offenen ‚Bike It!‘-Pumptrack starten wir das umfangreiche geplante Jahresprogramm für diesen Platz.“ Zu diesem Programm zählt unter anderem die zweite „German Beach Tour“, sowie ein Volleyballtournier, das im Mai in Bremen gastiert.

Weitere Beiträge