Zum Seitenanfang
Foto: Privat
28. Februar 2024

Projektarbeit über den Lieblingsverein Werder Bremen

Moritz Kracht beleuchtet Werders Spielzeiten in der 2. Liga

Moritz Kracht beleuchtet Werders Spielzeiten in der 2. Liga

Als Moritz Kracht 2021 in der elften Klasse eine Projektarbeit über seinen Lieblingsverein SV Werder Bremen plant, ahnt er noch nicht, welchen Ball er damit ins Rollen bringt. Denn zwei Jahre später veröffentlicht er auf Grundlage eben jener Projektarbeit ein 228 Seiten starkes Buch: „Abgestürzt und auferstanden: Werder Bremen zwischen Niedergang und Neuanfang“ lautet der Titel seines Werkes. Kracht schreibt es parallel zu seinen Abiturklausuren.

„Die Mannschaft war 2021 gerade zum zweiten Mal abgestiegen. Da bot sich der Abstieg 1980 und dessen Bedeutung für den wirtschaftlichen Aufschwung in den Jahren danach als Buchthema einfach an“, erzählt Kracht.

Der junge Autor stellte sich vor allem zwei Fragen: Wie konnte der Verein sich vom ersten Abstieg erholen, und wie kam der anschließende Erfolg? Zu Wort kommen im Buch unter anderem Krachts Idol Niclas Füllkrug, der ehemalige Vereinsmanager Willi Lemke und Ehrenspielführer Dieter Burdenski, von 1972 bis 1988 Torwart bei Werder Bremen.

„Die Resonanz aus der Werder-Riege war bisher unglaublich positiv“, sagt Kracht. „Mit Niclas Füllkrug habe ich mich schon einmal treffen dürfen, ein zweites Wiedersehen steht im Februar an. Und ich habe vor allem zu Willi Lemke viel Kontakt gehabt und gute Tipps fürs Buchmarketing bekommen.“ Seit seinem Abitur ist er im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes beim TUS Komet Arsten tätig. „Ich könnte mir aber auch vorstellen, im Sommer Richtung Sportmanagement weiterzumachen“, sagt Kracht. Vielleicht spielt Werder dabei auch eine Rolle. (CI)

Verlag Books On Demand, 228 Seiten, 14,99 Euro

Weitere Beiträge