Zum Seitenanfang
Foto: Christian Burmester
28. Februar 2024

Ideen und Visionen für die Bremer City gesucht

Neue Bewerbungsrunde läuft bis zum 11. Februar / "Umzu" am Hanseatenhof steht zur Verfügung

Neue Bewerbungsrunde läuft bis zum 11. Februar / "Umzu" am Hanseatenhof steht zur Verfügung

Ob Vereine, Initiativen oder Einzelpersonen: Wer innovative Konzepte für die Bremer Innenstadt hat oder plant, kann sich bis zum 11. Februar um eine Förderung aus dem “Verfügungsfonds für innovative Innenstadtmacher:innen” bewerben. Dieser wird in diesem Jahr erneut ausgeschrieben und unterstützt Projekte, die sich mit der Neuausrichtung der Innenstadt unter dem Aspekt des Strukturwandels beschäftigen.

“Über den Verfügungsfonds sollen insbesondere solche Bewerberinnen und Bewerber gefördert werden, die die Basis schaffen für längerfristige, neue und gemeinwohlorientierte Nutzungen in der Innenstadt”, erläutert Carl Zillich, Geschäftsführer des Projektbüros Innenstadt Bremen.

“Darunter fallen nicht gewinnorientierte, öffentliche Angebote an der Schnittstelle von Bildung, Kultur und Kreativität genauso wie temporäre Inszenierungen, Aktionen und Umgestaltungen in Innen- und Außenräumen.”

Die mit insgesamt 110.000 Euro geförderten Projekte sollen bis Ende Dezember abgeschlossen sein. Wie bereits im vergangenen Jahr kann optional auch im Jahr 2024 das “Umzu” am Hanseatenhof in Abstimmung mit dem Kuratoriumsteam für verschiedene Formate genutzt werden. Denkbar sind Projektideen, die den Raum sowie den anliegenden Platz miteinbeziehen.

Weitere Infos: www.innenstadt-bremen.de/verfuegungsfonds

Weitere Beiträge