Zum Seitenanfang
Foto: BAB
#Bildung
22. April 2024

„Bremer Umweltpreis“ 2023 ausgelobt

Der Wettbewerb „Bremer Umweltpreis“ geht in die nächste Runde: Seit Mitte März sind Unternehmen aus Bremen und Bremerhaven wieder aufgerufen, sich mit herausragenden Produkten, Projekten und Verfahren zur Entlastung von Umwelt und Klima um den mit 10.000 Euro dotierten Preis zu bewerben. Er wird zum fünften Mal in Folge von der Bremer Aufbau-Bank vergeben.

Der Wettbewerb „Bremer Umweltpreis“ geht in die nächste Runde: Seit Mitte März sind Unternehmen aus Bremen und Bremerhaven wieder aufgerufen, sich mit herausragenden Produkten, Projekten und Verfahren zur Entlastung von Umwelt und Klima um den mit 10.000 Euro dotierten Preis zu bewerben. Er wird zum fünften Mal in Folge von der Bremer Aufbau-Bank vergeben.

Bis zum 31. Mai können Unternehmen ihre Bewerbung einreichen, die mehrheitlich in privatwirtschaftlicher Hand sind und einen Sitz im Land Bremen haben.

„Ob faire Lieferketten, umwelt- oder klimafreundliche Produkte oder effiziente Prozesse: Nachhaltiges Wirtschaften ist notwendiger denn je“, erläutert Ralf Stapp, vorsitzender Geschäftsführer der „BAB – Die Förderbank für Bremen und Bremerhaven“. „Mit dem ‚Bremer Umweltpreis‘ setzen wir einmal mehr den Fokus auf die wesentliche Bedeutung von betrieblichem Umwelt- und Klimaschutz.“ Gesucht werden Projekte oder Verfahren, die die Umwelt besonders entlasten. Das könnte sowohl eine energieeffiziente oder ressourcenschonende Produktion wie auch eine herausragende umweltorientierte Strategie mit Wirkung in alle Unternehmensbereiche sein. Des Weiteren haben Produkte und Dienstleistungen, die in ihrer Nutzung und Anwendung den Umwelt- und Klimaschutz befördern, oder Umweltaktivitäten im Rahmen ganzheitlicher CSR-Strategien, gute Gewinnchancen.

Seit 2003 werden auf Initiative von Bremens Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau Umweltpreise an Firmen in der Region verliehen. Der Wettbewerb findet in Kooperation mit dem Netzwerk „Umwelt Unternehmen“ statt. Mit dem Know-how ihrer Umwelt- und Energieexpertinnen und -experten unterstützen zudem die „Handelskammer Bremen – IHK für Bremen und Bremerhaven“, die Handwerkskammer Bremen, die Klimaschutzagentur energiekonsens, die Wirtschaftsfördergesellschaften BIS Bremerhaven und WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH sowie die RKW Bremen GmbH den Bremer Umweltpreis 2023.

Info

Infos und Bewerbungsunterlagen: www.bremerumweltpreis.de

Weitere Beiträge