Zum Seitenanfang
Foto: Werner Schwarz
#Autotests
24. Juli 2024

Stressfreies Reisen im Kia EV6 dank 800-Volt-Technik und perfekter Navigation zu Ladesäulen

Stets entspannt auf längeren Strecken

Stets entspannt auf längeren Strecken

Der EV6 ist das erste, ausschließlich für den Batterieantrieb konzipierte Kia-Modell. Der Hersteller hat sein Lastenheft dabei konsequent abgearbeitet und die Kundenwünsche erfüllt. Das Ergebnis ist ein modern designtes Auto mit großer Reichweite, einer 800-Volt-Batterie für ultraschnelles Laden, luxuriöses Interieur und viel Raum für Passagiere und Gepäck. Das Design wirft zunächst Fragen auf: Handelt es sich um einen sportlichen SUV, ein bulliges Coupé oder gar einen schnittigen Kombi? Die Designer haben all diese Ideen zu einer mutigen und unverwechselbaren Optik vereint.

Geräuscharmer Stromverbrauch

Autobegeisterte genießen im Kia EV6 den Seitenhalt in straffen Sitzen, einen großzügig konzipierten Innenraum und rauschen mit einem 77,4-kWh-Akku kaum hörbar durch die Stadt. Hier wird mit stets maximaler Rekuperation gecruist. Auch auf der Landstraße und Autobahn kann der Eco-Modus beibehalten werden, der Stromverbrauch liegt meist unter 20 kWh und ermöglicht damit eine Reichweite von bis zu 500 Kilometern. Das Kombiinstrument im Panorama-Display sorgt dafür, dass den Elektro-Fahrenden auf längeren Strecken keine Nervosität befällt: Die nächsten verfügbaren Ladesäulen, deren Kapazitäten und die verbleibende Reichweite werden zuverlässig angezeigt.

Schnell wieder fahrbereit

Wenn es an die Ladestation geht, spielt der EV6 die Stärke seiner 800-Volt-Technik aus: An der Schnellladesäule eines Bremer Baumarkts war gerade genug Zeit für einen Kaffee und ein Croissant. Nach 18 Minuten war der Akku bereits zu 80 Prozent voll – die Reise konnte entspannt weitergehen. Auf der Karte im Infotainmentbereich wird der Radius angezeigt, den der EV6 entspannt schafft.

Üppiger Stauraum

Nicht nur die digitale Klaviatur spielt der Koreaner perfekt ab, auch auf der praktischen Seite punktet er. Neben dem üppigen Innenraum liefert der Kofferraum ein Volumen von rund 500 bis 1300 Litern. Im sogenannten „Frunk“ mit einem Platzvermögen von 52 Litern unter der vorderen Haube wird zusätzlich Stauraum geboten. Handtaschen, ein kleiner Rucksack, Tablet oder eine Kamera kommen unterhalb der Mittelkonsole unter. Serienmäßig ist der EV6 mit digitalem Cockpit, Navigation inklusive Kia Connect, 19-Zoll-Felgen, LED-Scheinwerfern, zahlreichen Fahrassistenten und vielem mehr ausgestattet. Für den Antrieb empfiehlt sich der 77,4-kWh-Akku mit 229 PS und einer Reichweite von rund 500 Kilometern. Preislich startet die GT-Linie bei 59.900 Euro.

Weitere Beiträge