Zum Seitenanfang
Foto: Temi Tesfay
#Temis Töpfe
23. Mai 2024

Pollo à la Brasa

Traditionelles Pollo à la Brasa ist ein ganzes, mariniertes Hühnchen, das auf einem Drehspieß gegrillt wird. Diesen braucht es allerdings nicht, um den Klassiker aus Peru zu Hause zu einem Hit zu machen. Die Köche aus dem südamerikanischen Restaurant Nikkei haben mir gezeigt, wie dies mit einfachen Tricks auch zu Hause gelingt. Sie können dabei natürlich ein ganzes Hähnchen verwenden, aber Schenkel sind am besten geeignet: Ihr Fleisch bleibt beim Backen länger saftig und geschmackvoll. Viel Spaß beim Nachkochen!

Traditionelles Pollo à la Brasa ist ein ganzes, mariniertes Hühnchen, das auf einem Drehspieß gegrillt wird. Diesen braucht es allerdings nicht, um den Klassiker aus Peru zu Hause zu einem Hit zu machen. Die Köche aus dem südamerikanischen Restaurant Nikkei haben mir gezeigt, wie dies mit einfachen Tricks auch zu Hause gelingt. Sie können dabei natürlich ein ganzes Hähnchen verwenden, aber Schenkel sind am besten geeignet: Ihr Fleisch bleibt beim Backen länger saftig und geschmackvoll. Viel Spaß beim Nachkochen!

Foto: Temi Tesfay

Pollo à la Brasa

Aus dem Restaurant Nikkei

Zubereitungszeit

12 Stunden Vorbereitungs- und 2 Stunden Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

Mäßig

Zutaten

Zutaten für zwei Personen
  • 4 Hähnchenschenkel
Für die Gewürzmischung
  • 50 g Miso-Paste
  • 15 g Aji amarillo (frischer, peruanischer Chili)
  • 20 g Sojasauce
  • 8 g Knoblauch
  • 1 g schwarzer Pfeffer
  • 1 g Koriander
  • 50 g Chicha de jora (fermentierter Mais, Spezialität aus den Anden)
 

Zubereitung

1. Hähnchenschenkel säubern und für einige Stunden in Salzwasser einlegen. Dann trocknen und die Gewürzmischung einmassieren. Anschließend über Nacht ruhen lassen. 2. Schenkel in einem auf 100 Grad erhitzten Ofen mit hoher Luftfeuchtigkeit zunächst 45 Minuten garen. 3. Anschließend wahlweise auf Grillstufe bei 200 Grad im Ofen oder auf einem echten Grill zehn Minuten kross grillen. Nach Geschmack mit Teriyaki-Sauce servieren.

Weitere Beiträge