Zum Seitenanfang
Foto: Temi Tesfay
#Temis Töpfe
12. April 2024

Grape & Mint Smash

Wer uns besucht, kann sich meist auf zwei Dinge einstellen: aufwendige, lange geplante, mit viel Herzblut gekochte Menüs – und trostlose Getränke. Von Espressi, die sogar McCafé wie eine Barista-Schule aussehen lassen, bis hin zu Cocktailkünsten, die sich einzig und allein auf übersüßten Ipanema beschränken: Beim Thema Drinks sind meine Frau Caro und ich Nieten. Aber nach dem Motto „Was nicht ist, kann immer noch werden“ und weil wir unseren Gästen diesen Sommer mal was Gutes bieten wollen, habe ich Patrick aus dem Lustigen Schuster gebeten, einen Cocktail zu servieren, der einfach gelingt, optisch was hermacht und super schmeckt. Voilà!

Wer uns besucht, kann sich meist auf zwei Dinge einstellen: aufwendige, lange geplante, mit viel Herzblut gekochte Menüs – und trostlose Getränke. Von Espressi, die sogar McCafé wie eine Barista-Schule aussehen lassen, bis hin zu Cocktailkünsten, die sich einzig und allein auf übersüßten Ipanema beschränken: Beim Thema Drinks sind meine Frau Caro und ich Nieten. Aber nach dem Motto „Was nicht ist, kann immer noch werden“ und weil wir unseren Gästen diesen Sommer mal was Gutes bieten wollen, habe ich Patrick aus dem Lustigen Schuster gebeten, einen Cocktail zu servieren, der einfach gelingt, optisch was hermacht und super schmeckt. Voilà!

Grape & Mint Smash

Zutaten

• 4 bis 5 Weintrauben
• 2 bis 3 Minzzweige
• 5 cl Gin
• 3 cl weißer Wermut
• 1 frisch gepresste Limette
• 2 cl Agavendicksaft

Zubereitung

1. Weintrauben in einem Cocktailglas zerdrücken.
2. Minzzweige hinzufügen, vorher aneinanderklatschen, um ätherische Öle freizusetzen.
3. Gin, Wermut, Agavendicksaft und Saft einer frisch gepressten Limette hinzufügen.
4. Wenn ein Shaker fehlt, das Glas mit Eis füllen und den Cocktail vorsichtig umrühren.
5. Das Glas mit einer zusätzlichen Weintraube oder ein paar Minzspitzen garnieren.

Weitere Beiträge