Zum Seitenanfang
Foto: WS
18. Juli 2024

Ein Abschied und ein Neustart

Nach 40 Jahren: Das Porcospino wechselt den Besitzer

Nach 40 Jahren: Das Porcospino wechselt den Besitzer

Nach über 40 Jahren Gastronomie sollte man auch mal kürzer treten“, findet Egidio di Giorgio und übergibt damit das sprichtwörtliche Zepter seines erfolgreichen Restaurants Porcospino an der Schwachhauser Heerstraße an seinen langjährigen Chefkoch Max Mestermann. Stammgäste des noblen italienischen Restaurants kennen den 27-Jährigen sowie auch den Servicechef Ricardo Ursina schon seit Längerem, servieren sie doch bereits seit über drei Jahren gemeinsam mit di Giorgio zu den mediterranen Kochkünsten die pure italienische Lebensfreude – ab sofort nun also als Zweiergespann.

Gäste dürfen sich auf vielerlei Neues freuen, aber beliebte Klassiker wie Thunfischtartar mit Jakobsmuscheln, Kabeljau mit Ricotta-Spinat-Ravioli an Orangensoße und das himmlisch leichte Tiramisu stehen weiterhin auf der Speisekarte.

Das eingespielte Duo Mestermann/Ursina freut sich vor allem auf den beginnenden Frühling und die Eröffnung der großen Terrasse.

Egidio di Giorgio will es derweil insgesamt ruhiger angehen lassen und sein zweites Lokal Cucina di Egidio in der Überseestadt nur noch von Mittwoch bis Sonnabend betreiben. „An zwei Tagen gibt es dort Restaurantbetrieb, am Freitag und Sonnabend ist die Location für Gruppenevents und Kochkurse reserviert“ verkündet der tüchtige
Italiener.

Weitere Infos: www.porcospino.de

Weitere Beiträge