Zum Seitenanfang
Foto: ESN
18. Juli 2024

Vollgas an vier Tagen

Weltmeisterliches „Sixdays Bremen“-Comeback

Erstmals seit 2020 finden vom 12. bis 15. Januar 2024 wieder die offiziellen „Sixdays Bremen“ statt. Auch die ersten Rennfahrer stehen bereits fest: Es sind keine Geringeren als die aktuellen Weltmeister in der Kategorie Madison (Zweier-Mannschaftsfahren).

Erstmals seit 2020 finden vom 12. bis 15. Januar 2024 wieder die offiziellen „Sixdays Bremen“ statt. Auch die ersten Rennfahrer stehen bereits fest: Es sind keine Geringeren als die aktuellen Weltmeister in der Kategorie Madison (Zweier-Mannschaftsfahren).

Das Publikum darf sich auf Yoeri Havik und Jan-Willem van Schip freuen. Die Niederländer reisen eigens für die „Sixdays“ früher von der Europameisterschaft im eigenen Land an und verzichten zugunsten des Events in Bremen auf die Möglichkeit, weitere Titel zu holen. Einen ähnlichen Plan haben die Deutschen Roger Kluge und Theo Reinhardt. Die Doppelweltmeister von 2018 sowie 2019 und amtierenden Europameister wollen sich im Nachbarland den dritten EM-Titel in Folge sichern und direkt im Anschluss bei den „Sixdays“ glänzen.
Auch die neue offizielle „Sixdays Bremen“-Botschafterin steht fest: Franziska Brauße, ihres Zeichens mehrfache Welt- und Europameisterin und dazu Olympiasiegerin mit dem Bahnrad-Vierer 2021 in Weltrekordzeit. Brauße wird am Finaltag auf dem Holzoval in die Pedale treten. Für die große After-Race-Party am Veranstaltungsmontag hat sich zudem Schlagerstar Ben Zucker angekündigt.

 

 

Weitere Beiträge