Zum Seitenanfang
Foto: Roland Becker
23. April 2024

Torfhafenfest in Findorff am 29. April

Familienspaß und Bühnenprogramm

Anlässlich des Einfahrens der historischen Torfkahnarmada in den Findorffer Torfhafen veranstaltet der Verein der Findorffer Geschäftsleute am Samstag, 29. April, ein großes Torfhafenfest. Rund um die Ankunft der Schiffe locken unter anderem ein Flohmarkt, Attraktionen für Kinder sowie ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm.

Anlässlich des Einfahrens der historischen Torfkahnarmada in den Findorffer Torfhafen veranstaltet der Verein der Findorffer Geschäftsleute am Samstag, 29. April, ein großes Torfhafenfest. Rund um die Ankunft der Schiffe locken unter anderem ein Flohmarkt, Attraktionen für Kinder sowie ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm.

Nach sechs Jahren ist sie wieder da: Die große Flotte der Torfkähne aus dem Teufelsmoor begibt sich auf eine historische Reise nach Bremen. Für 22 Torfkähne heißt es dann wieder: Leinen los!

Die Reise der Torfkähne beginnt am frühen Samstagmorgen in Worpswede und endet gegen 17 Uhr mit dem Einlauf in den Findorffer Torfhafen. Dort wird die Flotte im Rahmen des Torfhafenfestes gebührend empfangen. Bereits ab 11.30 Uhr wird ein Flohmarkt Alt und Jung auf das Festgelände locken. Offiziell eröffnet wird das Fest um 12 Uhr vom Vorstand der Findorffer Geschäftsleute e. V. Anschließend führt Bremen-Vier-Moderator Roland Kanwicher durch ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm, das um 12.15 Uhr mit dem Kinderzirkus Turnini startet. Ab 13 Uhr führt das Bremer Geschichtenhaus das Publikum in seiner Aufführung in die Vergangenheit und zeigt die Zeit der Torfkähne. Die Findorffer Country-Band „Keep It Country“ sorgt ab 14 Uhr für Stimmung, ab 16 folgt der Neustädter Shanty-Chor. Um 17 Uhr ist es dann so weit: Die Torfkahnarmada fährt in den Hafen ein, angeführt von Bremens Bürgermeister Andreas Bovenschulte im ersten der insgesamt 22 Boote. Spaß für die Kleinen verspricht von 12 Uhr bis 17 Uhr ein Familienbereich mit Hüpfburg, Bobbycar-Rennen, Bewegungslandschaft und weiteren Angeboten.

Info

Nähere Informationen zum Programm gibt es online unter www.findorff.de.

Weitere Beiträge