Zum Seitenanfang
Foto: Botanika
23. Mai 2024

Tierische Ostergäste in der Botanika

Sonderausstellung mit Kaninchen und Küken

Zum Frühlingsanfang präsentiert Bremens große Entdeckerwelt Kaninchen und Küken verschiedener Rassen. Ab dem 18. März heißt es „Hallo Langohr“ in der Botanika. Kleintierzüchter aus der Region zeigen dort ihre Lieblingstiere und geben einen Einblick in die Vielfalt von Fellfarbe, Größe und Ohren­länge.

Zum Frühlingsanfang präsentiert Bremens große Entdeckerwelt Kaninchen und Küken verschiedener Rassen. Ab dem 18. März heißt es „Hallo Langohr“ in der Botanika. Kleintierzüchter aus der Region zeigen dort ihre Lieblingstiere und geben einen Einblick in die Vielfalt von Fellfarbe, Größe und Ohren­länge.

In ganz Deutschland gibt es zahlreiche Kaninchenzuchtvereine, die sich um den Erhalt alter Rassen bemühen und neue Züchtungen entwickeln. Einen Querschnitt zeigt die Botanika in ihrer Sonderausstellung. Die Gäste lernen hier, dass Kaninchen nicht gleich Kaninchen ist, und ein Hase mit den beliebten Haustieren weniger gemein hat, als so mancher denkt. Neben den Langohren sind in diesem Jahr auch wieder Küken verschiedener Hühnerrassen zu sehen. Am Schaubrüter können die Gäste mit etwas Glück sogar miterleben, wie eins der Vögelchen gerade aus seinem Ei schlüpft.

Passend zur Bauernhofatmosphäre im Westhaus sind in diesem Frühjahr wieder Schafe und Lämmer zu Gast. Aus Platzgründen sind die Paarhufer im Hofgarten zu finden. Wer von den Kaninchen zu den Schafen möchte, unternimmt also erst noch eine Reise durch Asien: Sie beginnt im Japanischen Garten, führt dann durch die Nebelwälder Borneos und die Bergwelt des Himalaya, von wo aus ein Abstecher zur „Farbenpracht der Azaleen“ oder ins Tropenhaus zu den Schmetterlingen gemacht werden kann. Die Ausstellung mit den tierischen Ostergästen und die Azaleenschau finden zeitgleich statt, beide sind im Eintritt enthalten.

Infos

Nähere Informationen gibt es unter www.botanika-bremen.de.

Weitere Beiträge