Zum Seitenanfang
23. Mai 2024

Schule rockt!

Schulrockfestival: Halftime gewinnen Nachwuchswettbewerb

Sechs Schulbands präsentierten am 28.Februar  im pickepackevollen Schlachthof beim 29. Bremer Schulrockfestival ihr Können. Als Stargast eröffnete kein Geringerer als Bremens Bürgermeister Andreas Bovenschulte - und griff dabei auch selbst zur Gitarre.  Auf Platz eins landeten Halftime vom Gymnasium Hamburger Straße.

Sechs Schulbands präsentierten am 28.Februar  im pickepackevollen Schlachthof beim 29. Bremer Schulrockfestival ihr Können. Als Stargast eröffnete kein Geringerer als Bremens Bürgermeister Andreas Bovenschulte - und griff dabei auch selbst zur Gitarre.  Auf Platz eins landeten Halftime vom Gymnasium Hamburger Straße.

Das Festival wird seit 1993 von der Senatorin für Kinder und Bildung der Freien Hansestadt Bremen veranstaltet.  Mit dabei waren:

Halftime – Gymnasium Hamburger Straße, TBZ, Eichenschule Scheeßel, OS Leibnizplatz, OS Ronzelenstraße
Young Diamondz – Gesamtschule West
Shelter – OS Kurt Schumacher A, HfK Bremen
Penetractor – Lange Reihe, Europaschule SZ Utbremen
Reflexxion –Musikschule Reckeweg Stuhr
The Rookies – Rahnschule Nienburg, Marion-Blumenthal-Schule Hoya, Johann-Beckmann – Gymnasium Hoya, BBS Nienburg, BBS Syke

Alle Bands spielten ein 25-minütiges Konzert. Sie wurden unterstützt durch professionelle Ton- und Lichttechnik in der Kesselhalle des Bremer Schlachthofs.
Noch am Konzertabend fällte die Jury die Entscheidung, welche Band einen Aufnahmetag im Tonstudio “Studio Hire” in Ottersberg mit gleichzeitiger Videoproduktion im Wert von 900 Euro gewonnen hatte. Den bereits zum sechsten Mal verliehenen “Preis der Bremer Schuloffensive” für die beste Band des Abends gewann die Band Halftime.

Die Bilder (Fotos: Frank Uwe Schaub) zum Schulrockfestival gibt es hier:

Weitere Beiträge