Zum Seitenanfang
22. April 2024

Realtime Festival startet in die zweite Saison

Vielfalt der neuen Musik

In diesem Jahr findet zum zweiten Mal das „Realtime Festival“ an verschiedenen Veranstaltungsorten in Bremen statt. Das Event ist eines der größten Festivals im Bereich Neue Musik in Deutschland.

In diesem Jahr findet zum zweiten Mal das „Realtime Festival“ an verschiedenen Veranstaltungsorten in Bremen statt. Das Event ist eines der größten Festivals im Bereich Neue Musik in Deutschland.

Nach der ersten Ausgabe 2021 soll an fünf Tagen im Mai erneut an unterschiedlichen Veranstaltungsorten ein breites Spektrum an Konzerten zur modernen zeitgenössischen klassischen Musik geboten werden.
Unter dem Motto „Mensch, Musik, Maschine“ stehen Aufführungskonzepte mit neuen auditiven und visuellen Impulsen im Mittelpunkt, bei denen auch Themen wie Zukunft und künstliche Intelligenz inhaltlich, musikalisch und visuell beleuchtet werden. Künstlerinnen und Künstler aus dem Gastland Frankreich sowie aus Deutschland setzten sich mit diesen Themen auseinander und zeigen inspirierende Umsetzungen und Spielarten.

Mit dem Eröffnungskonzert am Mittwoch, 17. Mai, ab 19 Uhr startet das „Realtime Festival“ im Sendesaal mit zwei Konzerten: Claudia Janet Birkholz und Laurenz Theinert erzeugen in ihrem „Pas de Deux“ mit Klavier und Visual Piano einen Klang-Farb-Rausch. Anschließend verzaubert Christine Ott an der Ondes Martenot mit Musik aus anderen Welten und Zeiten. Weitere Konzertformate finden an den Folgetagen unter anderem am Güterbahnhof, in der Shakespeare Company und im Schlachthof statt. Zahlreiche Workshops und Lectures begleiten die musikalischen Einlagen.

Nähere Informationen zum Programm gibt es online es unter
www.realtime-bremen.de.

Tickets gibt es hier.

Weitere Beiträge