Zum Seitenanfang
Foto: R. Schreuder
18. Juli 2024

Mittelpunkt der Jazzwelt

„jazzahead!“ 2024 mit Partnerland Niederlande: Drei volle Tage und Nächte vom 11. bis zum 13. April

„jazzahead!“ 2024 mit Partnerland Niederlande: Drei volle Tage und Nächte vom 11. bis zum 13. April

Eine Jazzmesse mit bis zu 3000 Besucher:innen aus 60 Ländern, ein Galakonzert, eine Biketour, 40 Showcase-Konzerte sowie die Clubnacht – einmal mehr wird die „jazzahead!“ Mitte April Bremen zum Mittelpunkt der Jazzwelt machen.

Viele Acts kommen dabei in diesem Jahr aus dem Partnerland Niederlande, eine sehr starke Präsenz von Frauen und eine große Bandbreite aus allen Bereichen des Jazz, verbunden mit einer klaren gesellschaftlichen Aussage – so könnte man das musikalische Programm der diesjährigen „jazzahead!“ zusammenfassen. Zudem wird ein weiteres Augenmerk auf afrikanischen Jazz gelegt. „Alleine für unser über die nächsten drei Jahre angelegtes Thema ‚Jazz from Africa‘ hat die Jury drei hoch spannende Ensembles aus dem Senegal, Kenia und Nigeria ausgewählt“, sagt der neue Artistic Advisor Götz Bühler. Hinzu komme eine große Anzahl von Künstlerinnen und Künstlern aus Deutschland, Europa und Übersee.

Aus mehr als 800 Bewerbungen haben mehrere Jurys insgesamt 40 Bands für das Showcase-Festival herausgesucht. Dabei präsentieren sich die Bands dem Publikum in 30- bis 45-minütigen Kurzkonzerten. Mit dabei sind unter anderem Kika Sprangers Large Ensemble, Yonglee & The Doltang und das Marmousha Orchestra (Foto).

Mehr als 70 Konzerte in 35 Locations stehen bei der „Clubnight“ auf dem Programm. Benötigt wird jedoch lediglich ein Ticket (in dem übrigens die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel in Bremen und Niedersachsen inklusive ist), mit dem alle Veranstaltungen besucht werden können. Beispiele sind Clavexperience, Girls in Airports, Emma Smith und FlamenKora, um nur eine kleine Auswahl zu nennen.

Die niederländische Startrompeterin Maite Hontelé und das international renommierte niederländische Jugendjazzorchester NJJO geben am Samstag, 13. April, gemeinsam den Ehrengästen Ramón Valle und Ronald Snijders das diesjährige „jazzahead!“-
Galakonzert. Im Mittelpunkt steht der kubanische Cuban Mambo.

Der Förderverein um die ehemaligen künstlerischen Festivalleiter Peter Schulze und Uli Beckerhoff hat es sich zum Ziel gemacht, die „jazzahead!“ in finanziell schwierigen Zeiten zu unterstützen. Dabei wird potenziellen Spenderinnen und Spendern etwas ganz Besonderes geboten: Im Anschluss an eine musikalische und kulinarische Fahrradtour findet für Spendende ein exklusives Konzert im Himmelssaal des Radisson Blu statt: Alune Wade, laut Deutschlandfunk der afrikanische „Superstar“ aus Senegal, wird dort mit seiner Band auftreten und bei einem „Meet and Greet“ hautnah zu erleben sein.

Alle Infos unter www.jazzahead.de.

2 x 2 Tickets für die "jazzahead! 2024 Clubnight"

Wir verlosen 2 × 2 Tickets für die "jazzahead! 2024 Clubnight" am Freitag, 12. April. Seit 2011 präsentiert die "jazzahead!" im Rahmen ihrer "Clubnight" Jazz und verwandte Musik in der Bremer Innenstadt. Dabei beteiligen sich rund 35 Spielstätten wie Clubs, Bars, Theater, Museen, Kirchen und Hotels – sie alle werden in dieser Nacht zu Live-Locations. Ein Clubnight-Ticket ermöglicht den Zutritt zu allen Veranstaltungsorten.

Gewinnspiel beendet

2 x 2 Tickets für die "jazzahead! 2024 Clubnight"

Wir verlosen 2 × 2 Tickets für die "jazzahead! 2024 Clubnight" am Freitag, 12. April. Seit 2011 präsentiert die "jazzahead!" im Rahmen ihrer "Clubnight" Jazz und verwandte Musik in der Bremer Innenstadt. Dabei beteiligen sich rund 35 Spielstätten wie Clubs, Bars, Theater, Museen, Kirchen und Hotels – sie alle werden in dieser Nacht zu Live-Locations. Ein Clubnight-Ticket ermöglicht den Zutritt zu allen Veranstaltungsorten.

Gewinnspiel beendet

2 x 2 Tickets für das "jazzahead! 2024 Galakonzert"

Wir verlosen 2 x 2 Tickets für das "jazzahead! 2024 Galakonzert" am Samstag, 13. April, ab 20 Uhr im Congress Centrum Bremen. Der niederländische Trompetenstar Maite Hontelé und das international bekannte niederländische Jugendjazzorchester NJJO (Nationaal Jeugd Jazz Orkest) sind unter anderem für das Galakonzert gebucht.

Gewinnspiel beendet

Weitere Beiträge