Zum Seitenanfang
Foto: Frank Scheffka
25. Juni 2024

Magie, Theater und fulminante Akrobatik

„La Strada“ bringt ein lebendiges und urbanes Festival in die Innenstadt

„La Strada“ bringt ein lebendiges und urbanes Festival in die Innenstadt

Im Juni verwandelt sich Bremen in die Stadt der Straßenkünste: Das Festival „La Strada“ präsentiert am Wochenende vom 7. bis 9. Juni unter dem Motto „Change of Perspectives“ ein buntes Programm voller Magie, Akrobatik, Clownerie, Tanz, Theater und Installationen. Die Gruppe Cirque on Edge eröffnet das Festival am Freitag, 7. Juni, um 22.30 Uhr in den Wallanlagen. Das Stück „Across the Wall“ erzählt vom Bau einer acht Meter langen Holzbrücke, die Menschen miteinander verbinden soll. Die Vorstellung wird Samstag und Sonntag ab 11 Uhr sowie Samstagabend ab 22.30 Uhr und zum Festivalabschluss am Sonntag ab 18 Uhr gezeigt.

Bereits zum 30. Mal präsentiert die Open-Air-Veranstaltung „La Strada“ Darbietungen aus ganz Europa, deren Vielfalt und Auswahl hochkarätiger Künstler:innen über die Grenzen Deutschlands bekannt ist. Ein wesentlicher Bestandteil des Festivals ist die freie Zugänglichkeit.

Uneingezäunt und uneingeschränkt fügt sich das Geschehen in das Stadtbild Bremens ein und lädt dazu ein, innezuhalten, sich verzaubern zu lassen und zu staunen – für zehn Minuten oder gar mehrere Stunden.

Während des Festivals leisten die „Engel“, traditionelle ehrenamtliche Helfer:innen, hinter der Bühne oder auf dem Festivalgelände Unterstützung aller Art. Zusätzlich zum eintrittsfreien Programm für alle Interessierten gibt es die „La Strada“-Gala als kostenpflichtige Abendveranstaltung in der Bremer Schaulust. Diese bündelt Highlights des Open-Airs kompakt in einer einzigartigen Show auf der
Bühne. (SM)

Weitere Infos und Tickets im Internet unter www.lastrada-bremen.de.

Weitere Beiträge