Zum Seitenanfang
Foto: Marianne Menke
27. Februar 2024

Klassiker in neuem Gewand

Outdoor-Vergnügen „Shakespeare im Park“

Zum 28. Mal verspricht die Bremer Shakespeare Company Theatervergnügen im Bürgerpark. Helden, die sich in ihre fixen Ideen verrennen, stehen in diesem Jahr im Mittelpunkt der Programmauswahl von „Shakespeare im Park“, während sich das Publikum dem Outdoor-Kultur-Feeling hingeben kann.

Zum 28. Mal verspricht die Bremer Shakespeare Company Theatervergnügen im Bürgerpark. Helden, die sich in ihre fixen Ideen verrennen, stehen in diesem Jahr im Mittelpunkt der Programmauswahl von „Shakespeare im Park“, während sich das Publikum dem Outdoor-Kultur-Feeling hingeben kann.

„Pinocchio, auch für Erwachsene!“ macht den Anfang: Die kleine Holzpuppe will unbedingt ein braver Junge werden – und das ist schwerer als gedacht. In „Maß für Maß“ steht ein Regent im Mittelpunkt, der seine Macht missbraucht, um von einer jungen Novizin Sex zu erpressen. Ein deutsch-türkisches Stück ohne Verständnishürden erwartet das Publikum in der turbulenten „Komödie der Irrungen“. In Originalsprache wartet der schottische Mörderkönig „Macbeth“ in der Spätvorstellung auf. Ein weiteres Theaterhighlight ist „Don Quijote de la Mancha“, der Ritter von der traurigen Gestalt.
Am Sonntag bildet die Doppelvorstellung von „Ein Sommernachtstraum“ den Abschluss des Theaterfestivals. Das Stück verschwindet nach rund 160 Vorstellungen endgültig vom Spielplan.

Mittwoch, 23., bis Sonntag 27. August, Bürgerpark Bremen, Weitere Infos:

www.shakespeare-company.com

Weitere Beiträge