Zum Seitenanfang
Deutschland Tour @Henning Angerer
22. April 2024

In die Pedale, fertig, los!

„Deutschland Tour“ radelt das erste Mal durch Bremen

„Deutschland Tour“ radelt das erste Mal durch Bremen

Radsportfans erwartet am 27. August ein besonders spannender Abschluss der fünftägigen Rundfahrt mit vielfältigem Mitmachprogramm. Die Bremer Überseestadt wird zur Kulisse eines sogenannten Sprint Royal der weltbesten Radsportler. Bevor es für die Profis um den Gesamtsieg der „Deutschland Tour“ geht, fahren bereits Tausende Hobbysportler:innen in und um Bremen auf ihren Rennrädern. Als Zielbereich der Veranstaltung wurde die Überseestadt gewählt. Aus der Mittelweser-Region kommend, erreichen die Profis das Stadtgebiet über die Carl-Carstens-Brücke und passieren kurz vor dem Ziel das Weserstadion und die Bremer Altstadt.

Eine Tourtradition ist, dass die Zuschauenden das Spektakel gleich mehrfach genießen können: Die Zielrunde führt die Profis dreimal durch die in diesem Jahr bremische Kulisse. Es ist die Vorbereitung für den krönenden Abschluss der „Deutschland Tour“ 2023, denn die lange Zielgerade von 750 Metern ist wie gemacht für einen Sprint Royal.

Außerdem ist die „TK Cycling Tour“ zu sehen, ein Rennen für Hobbysportler:innen. Bevor am Sonntagnachmittag das Profirennen startet, sind sie morgens mit ihren Rädern auf den Straßen unterwegs. Über eine Stecke von 55 Kilometer und 110 Kilometer auf zwei gesperrten Strecken erleben sie die Region rund um die Weser.

Wer beim „Deutschland Tour“-Finale selbst fahren möchte, bucht den Startplatz unter cycling.deutschland-tour.com.

Weitere Beiträge