Zum Seitenanfang
Foto: Michael de Boer
23. Mai 2024

Howard Carpendale – Schlager auf der Seebühne

Der Hit-Garant kommt am 9. Juli an die Weser

Seit über fünf Jahrzehnten zählt Howard Carpendale zu den größten Hitgaranten im deutschen Sprachraum. Sein Werk zählt bisher über 700 Aufnahmen, 18 Top-Ten-Alben und mehr als 50 Millionen verkaufte Tonträger. Hits wie „Hello Again“ und „Ti Amo“ sind Evergreens. Im Rahmen seiner Tour „Die Show meines Lebens“ feierte er zuletzt sein 50. Bühnenjubiläum. Nach einer kurzen Pause steht er nun wieder auf den Bühnen. Aus diesem Anlass sprachen wir mit Südafrikaner über sein neues Livealbum, darüber, warum er seit Kurzem auf TikTok ist, und was er mit Bremen verbindet.

Seit über fünf Jahrzehnten zählt Howard Carpendale zu den größten Hitgaranten im deutschen Sprachraum. Sein Werk zählt bisher über 700 Aufnahmen, 18 Top-Ten-Alben und mehr als 50 Millionen verkaufte Tonträger. Hits wie „Hello Again“ und „Ti Amo“ sind Evergreens. Im Rahmen seiner Tour „Die Show meines Lebens“ feierte er zuletzt sein 50. Bühnenjubiläum. Nach einer kurzen Pause steht er nun wieder auf den Bühnen. Aus diesem Anlass sprachen wir mit Südafrikaner über sein neues Livealbum, darüber, warum er seit Kurzem auf TikTok ist, und was er mit Bremen verbindet.

Vor Kurzem erschien Ihr Livealbum „Die Show meines Lebens“ auch auf DVD. Was bedeutet Ihnen dieses Projekt?

Das war vielleicht das wichtigste Konzert in meinem Leben. Ich habe das Programm mit viel Sorgfalt zusammengestellt, denn meine Fans erwarteten etwas Besonderes. Ich finde, das haben wir geschafft und ich bin sehr glücklich, dass es auf DVD festgehalten wurde. Es würde mich freuen, wenn sich die Menschen das Konzert über die kommenden Jahre immer mal wieder anschauen und tolle Erinnerungen daran haben. Manche haben vielleicht eine andere Vorstellung wie ein typisch deutsches Konzert abläuft. Vielleicht liegt es an meiner angelsächsischen Herkunft, aber ich möchte nicht nur 25 Lieder herunter singen. Ich finde die Verbindung mit dem Publikum sehr wichtig, will es immer einbinden, sodass eine gute Chemie entsteht.

Sie kommen am 9. Juli im Zuge Ihrer Tour auch auf die Seebühne. Verbinden Sie etwas mit Bremen?

Ich verbinde sehr viel mit Bremen, die Stadt stand ständig auf unseren Tourplänen in der Vergangenheit. Wir waren leider viel zu lang nicht mehr dort, umso mehr freue ich mich jetzt auf Bremen, die Seebühne und das Publikum.

Kürzlich wurden Sie bei „Verstehen Sie Spaß?“ hereingelegt. Das Ganze haben Sie allerdings sehr gelassen gesehen.

Das war eine schöne Verlade. Manchmal wird dort ein wenig übertrieben, in dem Fall fand ich jedoch sehr geschmackvoll und hat mir Spaß gemacht.

Sie sind seit Kurzem auch auf TikTok. Nun haben viele junge Menschen Ihre Musik im Ohr, was macht das mit Ihnen?



Es freut mich sehr, wenn junge Menschen meine Musik entdecken und mögen. TikTok war eine Idee meiner Plattenfirma, man bat mich, da mitzumachen, was ich gern getan habe. Wir haben ein paar lustige Dinge gedreht, bei mir muss aber alles einen gewissen Stil haben. Mein Beruf hat sich verändert, früher habe ich auf Vierspur-Bändern aufgenommen und heute bin ich auf TikTok (lacht). Das war schon eine lange Reise.

Nach Ihrer Arbeit mit dem Royal Philharmonic Orchestra nahmen Sie sich eine kleine Auszeit, nun sind Sie mit vielen Projekten zurück: Was dürfen wir in nächster Zeit von Ihnen erwarten?

Es steht unheimlich viel an, auch viele Fernsehshows und Auftritte. Auch in der „Giovanni Zarella Show“ werde ich auftreten. Es ist also sehr viel geplant, inklusive einer Tour im kommenden Jahr.

Wann und wo?

Sonntag, 9. Juli, Seebühne Bremen, 19 Uhr

Weitere Beiträge