Zum Seitenanfang
Foto: Roxanne de Roode
27. Februar 2024

„Es hat geholfen, mich zu öffnen“

Rockröhre Beth Hart performt auf der Seebühne Bremen

Die Musikerin Beth Hart hat viele Gesichter, mal ist sie laute Rocksängerin, mal Blues-Lady oder Soul-Diva. In der Welt der schnelllebigen Musikindustrie gilt sie als Künstlerin, die ihre Karten offen auf den Tisch legt. 2022 erschien ihr Album „A Tribute To Led Zeppelin“, auf welchem Hart sich laut eigenen Aussagen an eines ihrer persönlich tiefgründigsten Projekte wagte.

Die Musikerin Beth Hart hat viele Gesichter, mal ist sie laute Rocksängerin, mal Blues-Lady oder Soul-Diva. In der Welt der schnelllebigen Musikindustrie gilt sie als Künstlerin, die ihre Karten offen auf den Tisch legt. 2022 erschien ihr Album „A Tribute To Led Zeppelin“, auf welchem Hart sich laut eigenen Aussagen an eines ihrer persönlich tiefgründigsten Projekte wagte.

Als Beth Hart das erste Mal nach Deutschland kam, wurde sie nicht gerade mit offenen Armen empfangen. Die Mauer war erst kurz zuvor gefallen und es lag Traurigkeit in der Luft. „Das hat mich tief berührt, denn ich war zu diesem Zeitpunkt selbst ziemlich abgekämpft. Die damalige Tour zusammen mit den Scorpions war kräftezehrend und wir standen als weniger bekannte Band im Schatten der sehr erfolgreichen Gruppe.“ Über die Jahre habe sich dies geändert, nun seien Fans und Veranstalter wohlwollender.
Beth Harts aktuelle Tour führt sie am 6. Juli auf die Seebühne. Bei der umfangreichen Songauswahl erwartet das Publikum an jedem Konzertabend eine abwechslungsreiche Setlist. „Bestimmte Songs spielen wir auf unterschiedliche Art und Weise, je nach Abend oder Stimmung. Nach so vielen Alben denke ich, dass es gut ist, etwas Abwechslung im Programm zu haben.“
Eine Garantie gibt die Sängerin ihren Fans jedoch: Es wird neu arrangierte Led-Zeppelin-Songs geben. Ein besonderes Alleinstellungsmerkmal der Person Beth Hart zeigt sich im Umgang mit eigenen Problemen. Ehrlichkeit ist ihr sehr wichtig. Wenn sie sich während eines Konzertes nicht wohl fühlt, kommuniziert sie dies dem Publikum. „Bei Aussagen wie ‚Ich habe im Moment wirklich zu kämpfen‘ spüre ich sofort das Verständnis und das Mitgefühl der Leute. Es hat mir geholfen, mich zu öffnen. Es geht weniger darum, wen man darstellt, als darum, wie es einem geht.“
2024 soll ein neues Album erscheinen. Es steht also ein aussichtsreiches Jahr für alle Fans und Neueinsteiger:innen in die musikalische Welt der amerikanischen Rock-Röhre Beth Hart an. (MS)

Donnerstag, 6. Juli, Seebühne Bremen, 20 Uhr

Weitere Beiträge