Zum Seitenanfang
Foto: Deesquared
23. Mai 2024

Belinda Davids: „Die Menschen lieben es, ihre Lieder zu hören“

Die Sängerin zollt Whitney Houston in „The Greatest Love of All“ Tribut

Die Musik von Whitney Houston ist bis heute unvergessen. Bei der zweistündigen Tribute-Show „The Greatest Love Of All“ schlüpft die aus Südafrika stammende Sängerin Belinda Davids in die Rolle ihres musikalischen Vorbildes. Sie präsentiert darin die größten Hits Whitney Houstons, darunter „I Will Always Love You“ und „I Wanna Dance With Somebody“. Begleitet wird die Künstlerin von einer sechsköpfigen Band und sie schlüpft in aufwendige Kostüme. Wir sprachen mit der Sängerin über die Tribute-Show, was sie der verstorbenen Ikone gern sagen würde und über ihre eigenen Zukunftspläne.

Die Musik von Whitney Houston ist bis heute unvergessen. Bei der zweistündigen Tribute-Show „The Greatest Love Of All“ schlüpft die aus Südafrika stammende Sängerin Belinda Davids in die Rolle ihres musikalischen Vorbildes. Sie präsentiert darin die größten Hits Whitney Houstons, darunter „I Will Always Love You“ und „I Wanna Dance With Somebody“. Begleitet wird die Künstlerin von einer sechsköpfigen Band und sie schlüpft in aufwendige Kostüme. Wir sprachen mit der Sängerin über die Tribute-Show, was sie der verstorbenen Ikone gern sagen würde und über ihre eigenen Zukunftspläne.

Was kann das Publikum von „The Greatest Love Of All“ im Metropol Theater erwarten?

Die Show soll die Erinnerung an Whitney Houston zurückbringen, so wie sie in ihrer Blütezeit war. Wir haben eine unglaubliche Liveband und Background-Sänger:innen, eine riesige Produktion mit kultigen Kostümwechseln und all ihren Nummer-eins-Hits. Es wird eine großartige Show und es ist immer ein Vergnügen für mich, allabendlich aufzutreten.

Wenn Whitney Houston noch am Leben wäre: Was würden Sie ihr gern sagen?

Danke, dass du mir geholfen hast, meinen Traum zu verwirklichen! Danke, dass du mich erkennen lassen hast, dass ich singen kann!

Haben Sie Zeit, während Ihrer Tour durch Deutschland etwas zu besuchen?

Wir sind schon einmal in Bremen aufgetreten vor ein paar Jahren. Leider sehen wir aber außer dem Theater nicht sehr viel, da wir jeden Abend in einer anderen Stadt sind. Deutschland ist so reich an schöner Architektur und ich hoffe, dass ich mir dieses Mal etwas Zeit nehmen kann, um etwas davon zu sehen.

Welche Erfahrungen haben Sie mit dem deutschen Publikum gemacht, auch im Vergleich zu dem anderer Länder?

Die deutschen Zuschauer:innen sind sehr zurückhaltend. In Südafrika ist das Publikum sehr laut und tanzt die ganze Nacht, es ist einfach eine andere Kultur. Das macht viel Spaß und bringt eine tolle Energie auf die Bühne. Ich werde aber mein Bestes geben, um auch das deutsche Publikum dieses Mal zum Tanzen zu bringen.

Mit welchen Künstler:innen würden sie gerne einmal musikalisch zusammenarbeiten?


Es gibt so viele, die mich täglich inspirieren. Aber wenn ich nur eine auswählen dürfte, würde ich gerne mit der US-Singer-Songwriterin Yebba Smith zusammenarbeiten. Sie hat eine Frische und Energie in ihrer Musik, die ich sehr schätze und genieße.

Sie haben bereits ein Weihnachtsalbum aufgenommen. Haben Sie Pläne für ein weiteres Album mit eigenen Liedern?

Ich habe ein großes Repertoire an eigener Musik. Die Zeit wird zeigen, wann der richtige Moment für eine Veröffentlichung gekommen ist. Ich freue mich auf diese Zeit in meinem Leben, wenn ich meine eigene Musik präsentieren kann. Aber im Moment macht es mir immer noch viel Freude, Whitney-Songs zu singen. Ich glaube, die Menschen lieben es auch immer noch, diese zu hören.

Wo und wann?

Sonntag, 7. Mai, Metropol Theater, 18 Uhr

Weitere Beiträge