Zum Seitenanfang
Foto: Barbara Behrens
#Ausstellungen
22. Juni 2024

Auf Entdeckungsreise durch die Neustadt

„Offene Ateliers“ am ersten Mai-Wochenende / Künstler:innen mit Schaufenster-Aktionen und mehr

„Offene Ateliers“ am ersten Mai-Wochenende / Künstler:innen mit Schaufenster-Aktionen und mehr

Ob in Kunst- und Klangwelten schwelgen oder Werkstattatmosphäre genießen: Die 13. Ausgabe der “Offenen Ateliers Bremen-Neustadt” lockt am 4. und 5. Mai in diverse Hinterhöfe des Stadtteils – insgesamt zu 39 kreativen Orten. Keramik und Porzellan, Malerei und Installationen, Zeichnung und Druck, Mode- und Taschendesign, Holzobjekte und Möbelbau, Bildhauerei, Schnitzerei und Musikinstrumentenbau, Schmuck, Film, Fotografie und vieles mehr kann bestaunt und zum Teil käuflich erworben werden. Rund 60 Künstler:innen und Kunsthandwerk:innen warten auf Gäste. Ein Flyer mit Lageplan sowie Luftballons an Türen und Zäunen weisen den Weg. Schon im Vorfeld zeigt eine Schaufensteraktion in Geschäften des Neustädter Einzelhandels ausgewählte Exponate der Akteur:innen.

Wer auf einem Didgeridoo spielen möchte, sollte die Flötenbauwerkstatt von Michael Marahrens im Werkhof, Hohentorsheerstraße 160, besuchen. Das tiefe, kräftige Atmen beim Didgeridoo-Spiel aktiviere die Lunge und komme so auch der Gesundheit zugute, weiß er zu berichten. Die Kunst des Flötenbaus hat sich der Autodidakt vor rund 30 Jahren selbst beigebracht – genauso wie das Musizieren.

 

“Viele wissen gar nicht, dass es Ateliers in ihrer direkten Nachbarschaft gibt”, sagt Dina Koper. Noch nicht lange in der Neustadt verortet, ermöglicht die Künstlerin daher zum zweiten Mal spannende Einblicke in ihre geräumige Hinterhofwerkstatt in der Kornstraße 283. Starke Impulse für ihre Kunst seien für sie menschliche Körper, Sexualität sowie Frauenthemen, die sie unterrepräsentiert findet. Anlass genug für ihre Bilderserie “Revolver-Heldinnen” und die mobile Ausstellung “LasterCluster”, ein Gemeinschaftsprojekt mit Gisela Brünker Peréz. Mit Liebe zum Detail in einem buntbemalten Wohnwagen “versteckt”, enthält es ein Sammelsurium an kleinen kreativen Dioramen.

Samstag und Sonntag, 4. und 5. Mai, jeweils 11 bis 18 Uhr. Weitere Informationen und einen Lageplan gibt es unter www.offene-ateliers-bremen-neustadt.de.

Weitere Beiträge