Zum Seitenanfang
Foto: Stelzen-Art
10. Juni 2023

38. Bremer Karneval im Ostertor-Viertel

Der Bremer Karneval markiert dieses Jahr mit dem Motto „Frühlingserwachen“ den Einzug ins Frühjahr. Bremerinnen und Bremer dürfen sich auf eine gewohnte Vielfalt aus Sambagruppen, Maskenspiel, Stelzenkunst und vielen weiteren Künsten freuen. Schauplatz ist in diesem Jahr das Ostertor-Viertel zwischen Goetheplatz und Sielwallkreuzung.

Der Bremer Karneval markiert dieses Jahr mit dem Motto „Frühlingserwachen“ den Einzug ins Frühjahr. Bremerinnen und Bremer dürfen sich auf eine gewohnte Vielfalt aus Sambagruppen, Maskenspiel, Stelzenkunst und vielen weiteren Künsten freuen. Schauplatz ist in diesem Jahr das Ostertor-Viertel zwischen Goetheplatz und Sielwallkreuzung.

Den Auftakt bildet eine große Eröffnungsinszenierung am Goetheplatz um 14 Uhr. Dabei geht es um Zugvögel, die im Frühjahr zurückkehren und sich weigern, zu landen, da die Welt trotz gegenteiliger Versprechen noch immer verschmutzt und vergiftet ist. Anschließend beginnt das bunte Treiben im Viertel mit zwei „Mini-Paraden“: Sambaformationen, Stelzenkünstler:innen, Tanzgruppen und weitere Kreative ziehen dabei durch die Straßen und verkünden bunt und rhythmisch den Frühling. Zeitgleich beginnt das Programm auf den insgesamt vier Bühnen (Goetheplatz, Ulrichsplatz, Sielwall und Paulskloster) sowie an weiteren Auftrittsorten. Unter anderem sollten Schaulustige vor der Kultgastronomie „Lustiger Schuster“, vor dem „Flamme Möbelhaus“ und neben dem Restaurant „Casa“ die Augen und Ohren aufhalten. Am Abend lockt ab 20 Uhr eine Mischung aus Konzerten und Party ins Kulturzentrum Lagerhaus sowie in die Lila Eule. Tickets sind im Vorverkauf erhältlich.

Wann und wo

Samstag, 22. April, Ostertor-Viertel, ab 14 Uhr. Infos zum Programm und Ticketkauf gibt es unter www.bremer-karneval.de.

Weitere Beiträge