Zum Seitenanfang
Foto: Caspar Sessler
24. Juli 2024

200 Jahre Bremer Philharmoniker – ein Fest für alle

Viele illustre Geburtstagsgäste

Viele illustre Geburtstagsgäste

Der Werbeslogan, mit dem die Bremer Philharmoniker in ihre Jubiläumsspielzeit starten, lautet „200 Jahre, ein Fest“. „Das beeindruckende Spektrum der Bremer Philharmoniker und die stete Präsenz in der Stadt entspricht unserem Selbstverständnis, als Orchester Menschen mit klassischer Musik zu berühren und damit maßgeblich das Musikleben Bremens zu bereichern. Es ist uns eine wahre Freude, für Bremen da zu sein“, sagt Intendant Guido Gärtner.

Illustre Geburtstagsgäste und Aufführungen von Werken berühmter Jubilar:innen werden von Musiker:innen jüngerer Generation interpretiert und so der Weg für neues Publikum geebnet. Generalmusikdirektor Marko Letonja eröffnet im September mit „Vier letzte Lieder“ von Richard Strauss und Bruckners Symphonie Nr. 9. Damit bedanken sich die Akteure für 200 Jahre Treue und Vertrauen bei den Bremer:innen.

Als zentraler Veranstaltungsort hat sich neben der altehrwürdigen Glocke die Halle 1 im Tabakquartier etabliert. Dort findet am 28. September das kostenlose „Fest für alle“ statt, inklusive buntem, musikalischem Programm. Eine Neuheit stellt die ab Ende September geplante Reihe „Meine Playlist“ dar, bei der prominente Gäste die Lieder ihres Lebens vorstellen. Die Kleinen erwarten Familienkonzerte und die Musikwerkstatt, die in Halle 1 regelmäßig junge Familien zu „Musik mit Pfiff“ einlädt.

Insgesamt stehen in der Spielzeit 2024/2025 rund 70 öffentliche Konzerte, etwa 450 Veranstaltungen der Musikwerkstatt und circa 150 Opernvorstellungen auf dem Programm. Die Konzertsaison im Juni 2025 wird von den Musiker:innen mit Gustav Mahlers 8. Symphonie in bisher noch nie dagewesener Orchestergröße beendet. „Die Glocke wird aus allen Nähten platzen“, kündigt Intendant Gärtner an.

Weitere Infos: www.bremer-philharmoniker.de

Weitere Beiträge