Zum Seitenanfang
12. April 2024

„Großartige Chance“

Seit 25 Jahren: Das Metropol Theater Bremen, ehemals Musical Theater

Seit 25 Jahren: Das Metropol Theater Bremen, ehemals Musical Theater

Jörn Meyer, Geschäftsführer des Metropol Theater Bremen

Einst Standort des Zentralbades, dann Markthalle, Astoria-Diskothek und Showpark wurde am 19. Februar 1999 das Musical Theater Bremen im Gebäude am Richtweg eröffnet. Nach einigem Hin und Her übernahm Jörn Meyer 2018 die Geschäftsführung des Hauses.

Mittlerweile wird dort weit mehr als Musicals aufgeführt; das Haus ist, in Metropol Theater Bremen umbenannt, zu einem kulturellen Ankerpunkt in der Stadt geworden. “2018 erhielt ich die großartige Chance, das Theater zu betreiben und seine Geschichte fortzuschreiben. Seitdem durfte ich viele tolle Menschen kennenlernen. Dafür bin ich dankbar und hoffe mit meinem Team auch in Zukunft weitere positive Theatererlebnisse zu gestalten”, sagt Jörn Meyer, der auf ein ereignisreiches Jahr 2023 zurückblickt.

Das Theater fungierte als Bühne für Musicals, Konzerte, Tributeshows, Ballett, Comedyshows, Livepodcasts und -hörspiele sowie Theaterstücke für die ganze Familie. Mit insgesamt 176 Belegungstagen und 160 öffentlichen Veranstaltungen sorgte das Theater für kontinuierliche Bewegung im Haus und bot ein abwechslungsreiches Unterhaltungsangebot. Besondere Höhepunkte im Veranstaltungskalender waren die Verleihung des “Deutschen Jazzpreises” im April und die erste Spielzeit des Familienmusicals “Die Weihnachtsbäckerei”, das in einer Woche rund 10.000 Besucher begeisterte.

Neben dem klassischen Showbetrieb erfreut sich das Metropol Theater auch als Veranstaltungsort für zwei Messen, 19 Firmenevents und vier Abschlussfeiern großer Beliebtheit. Die flexiblen Nutzungsmöglichkeiten machen das Theater zu einer attraktiven Adresse für verschiedenste Veranstaltungsformate. Nicht zuletzt findet regelmäßig das Training der Diensthundestaffel der Polizei Bremen im Metropol Theater statt.

 

Das Programm des vergangenen Jahres spiegelte auch die Verbundenheit zum regionalen Kunst- und Kulturschaffen wider. Konzerte der Bremer Folkrockband Versengold, von The Rascals, einer in den 1960er-Jahren besonders in Bremen bekannten Band, der Konzertabend der Bremer Sängerin und Chorleiterin Bettina Pilster sowie das Bremer Weihnachtssingen mit Bremer Musiker:innen und lokalen Gästen trugen dazu bei, lokale Talente zu fördern und die kulturelle Vielfalt der Region zu repräsentieren.

Insgesamt durfte das Metropol Theater im Jahr 2023 rund 145.000 Besucher:innen begrüßen. Dabei stammten 37 Prozent der Gäste aus Bremen und 56 Prozent aus Niedersachsen. Die durchschnittliche Anreisestrecke (Median) der Besucher betrug dabei 30 Kilometer.
Die Tatsache, dass das Theater im Jahr 2023 etwa 145.000 Gäste anzog, von denen die Hälfte eine Anreise von mehr als 30 Kilometern hatte, unterstreicht seine Rolle als wirtschaftlicher und touristischer Impuls. Dabei entsteht eine zusätzliche Wertschöpfung durch Aktivitäten in Gastronomie, Shopping und Übernachtung, und das ohne jegliche öffentliche Förderung.

Vom Musical Theater zum Metropol Theater Bremen

  • Am 19. Februar 1999 wurde das Musical Theater eröffnet. Nach knapp 1000 Vorstellungen mit mehr als 700.000 Besucher:innen ist für „Jekyll & Hyde“ letztendlich aufgrund von zu geringer Auslastung Schluss. Im Jahr 2000 war das Stück noch zum „Musical des Jahres“ gewählt worden.
  • Am 14. September 2001 feiert mit „Hair!“ die Nachfolgeproduktion Premiere. Nach etwas mehr als einem halben Jahr gibt es wegen mangelnden Zuschauerzuspruchs bereits am 31. März die letzte Aufführung.
  • 2003: Die Hanseatische- Veranstaltungs-Gesellschaft (HVG) mit ÖVB-Arena-Geschäftsführer Claus Kleyboldt übernimmt die Spielstätte am Richtweg. Das Theater wird nicht mehr nur mit Musicals bespielt, erstmals finden dort auch Konzerte sowie weitere Showproduktionen einen Platz.
  • 2009: Das Theater Bremen führt unter der Intendanz von Hans Joachim Frey das Musicaldrama „Marie Antoinette“ (Premiere: 30. Januar) am Richtweg auf. Bereits am 31. Mai fiel allerdings aufgrund zu weniger Zuschauer:innen der letzte Vorhang für das Stück.
  • 2011: Das Theater wird von Maik Klokow und seiner Unternehmensgruppe „Mehr! Entertainment GmbH“ aus Düsseldorf betrieben.
  • 2018: Jörn Meyer übernimmt das Haus am Richtweg und benennt es in Metropol Theater Bremen um.

Weitere Beiträge