Zum Seitenanfang
Foto: Rainer Wendelken
#Bremer Orte
27. Februar 2024

„Anker werfen im Heimathafen“

Vegesack aus Touristensicht erleben

Kultur, maritimes Flair, viel Grün und spannende Geschichte: Vegesack hat einiges zu bieten. Um die Vorzüge und Vielfalt des Stadtteils in Breme-Nord zu verdeutlichen, lädt der Vegesack Marketing e. V. am dritten Märzwochenende zu einem Perspektivwechsel ein. Bei der Aktion „Anker werfen im Heimathafen“ können Buten- und Binnenbremer:innen ihr Zuhause aus Touristensicht neu erleben und ein entsprechendes zweitägiges Programm genießen.

Kultur, maritimes Flair, viel Grün und spannende Geschichte: Vegesack hat einiges zu bieten. Um die Vorzüge und Vielfalt des Stadtteils in Breme-Nord zu verdeutlichen, lädt der Vegesack Marketing e. V. am dritten Märzwochenende zu einem Perspektivwechsel ein. Bei der Aktion „Anker werfen im Heimathafen“ können Buten- und Binnenbremer:innen ihr Zuhause aus Touristensicht neu erleben und ein entsprechendes zweitägiges Programm genießen.

Dass das maritime Herz Bremens in Vegesack schlägt, ist vielen Stadt-Bremer:innen nicht bewusst. Damit sind sie die idealen Adressaten für einen Kurztrip in den Bremer Norden. Aber auch jene, die Museumshaven, Kapitäns- und Reeder-Quartier, Stadtgarten und Co. täglich vor den Augen haben, werden in eine neue Welt entführt. Wie passend, dass der grüne Norden im März aus seinem Winterschlaf erwacht: Botanische Raritäten aus aller Welt recken ihre Triebe in die Frühlingsluft, während nur ein paar Meter weiter Sportboote, Jollen und Luxusjachten auf der Weser schaukeln. All das sind Highlights, wie es sie unter anderem während der Führung über die Maritime Meile zu erleben gibt. Hinzu kommen die Lesummündung, der Museumshaven und Utkiek.

Auch am Vegesacker Geschichtenhaus geht es vorbei. Dort machen Laienschauspieler in originalgetreuen Kostümen die Geschichte Bremen-Nords und den Alltag der im 19. Jahrhunderts dort wohnenden Menschen lebendig. Welchen kulturellen Stellenwert Vegesack hat, zeigt ein Besuch im Overbeck-Museum. Zum maritimen Wochenend-Erlebnispaket gehört neben Führung, Museumsbesuch und Musikgenuss auch eine Übernachtung in einem von zwei Hotels, die sich in unmittelbarer Nähe der Maritimen Meile befinden – Frühstück inklusive. Darüber hinaus wartet eine Willkommenstasche, in der Gastronomie- und Einkaufsgutscheine stecken. Damit kann der Besuch im Heimathafen mit einem Bummel über die Vegesacker Shoppingmeile abgerundet werden.

Infos

Nähere Informationen zu Programm, Konditionen und Preisen: www.vegesack.de

Weitere Beiträge